Harald Sattler berichtet von der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 10.11.2020

Veröffentlicht am 13.11.2020 in Kommunalpolitik
Bürgersprechstunde:
  Keine Fragen
 
Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen, deren Gründe für die Geheimhaltung weggefallen sind:
Aufträge für die Sanierung des Kinderhorts Tröstau wurden in folgenden Teilabschnitten vergeben:
  • Fenster und Türen an die Fa. Rucker ca. 34.000€
  • Erdarbeiten ca. 21.000€
  • Bodenarbeiten innen ca. 21.700€
Für die Baustelle Haumann wurden folgende Arbeiten bekannt gegeben:
  • Schlamm aus ehemaligen Werkskanal entfernen ca. 6.200€.
  • Nachtrag für Putzarbeiten am Wohngebäude beim Haumann Areal in Höhe von ca. 5.600€ wurden eingereicht
Der Auftrag für Erdarbeiten am Gelände Schulstraße beim Kindergarten wurde für ca. 32.600€ vergeben.
 
Die Dachsanierung des Wasserversorgunghauses wurde für ca.10.000€ an die Fa. PiDAFA vergeben.
 
 
Bauanträge
Ein Bauantrag in Vordorf wurde vom Gemeinderat genehmigt.
 
Verschiedenes
Es wurden von Seite der Gemeinde Gespräche mit dem Landratsamt über ein Vorhaben zur Ausweitung der Kunstkirchweih geführt. Das Landrat habe positive Signale gegenüber der Gemeinde gesendet. Auch das Burggutfest 2021 soll den gewohnten Ablauf haben.
 
Ein potentieller Bauplatz für das geplante neue Feuerwehrhaus in der Silberhausstraße wurde von der Gemeinde positiv befürwortet.
 
Bei der Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen in der Höhe von 600.000€ konnte zu den zweckgebundenen Zuschüssen noch nichts Genaueres gesagt werden. Es fehlt noch der schriftliche Bescheid.

Die Steuereinnahmen für die Gemeinde bleiben für 2019 konstant gegenüber den Vorjahren.

Gemeinderat Wölfel stellte dem Bürgermeister die Frage, ob am Volkstrauertag an den Denkmälern Kränze abgelegt werden. Herr Klein antwortete, dass Kränze bestellt und abgelegt werden, aber wegen Corona gibt es 2020 keine Gedenkfeiern.
 

Homepage SPD Tröstau im Fichtelgebirge

Suchen