05.07.2018 | Allgemein von SPD Hohenberg a.d. Eger

500.000 Euro Zuschuss für Sanierung des ehemaligen Forsthauses in Hohenberg a. d. Eger

 

Landtagsvizepräsidentin Inge Aures: Kunstministerium bewilligt Mittel aus dem Entschädigungsfonds für Instandsetzung des oberfränkischen Baudenkmals

Für die Instandsetzung des ehemaligen Forsthauses in Hohenberg a. d. Eger werden aus dem Entschädigungsfonds für die Denkmalpflege 500.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das meldet Landtagsvizepräsidentin Inge Aures. Hervorzuheben sind laut Aures bei dem Barockbau aus der Mitte des 18. Jahrhunderts die massive Holzwendeltreppe im Eingangsbereich oder die schönen Malereien im alten Jagdzimmer. Zwischen 1939 und 1950 wurde in dem Gebäude Milch an die Bevölkerung ausgegeben. Mit den bewilligten Mitteln können laut Aures auch künftige Generationen die Geschichte des „alten Milchhofs“ hautnah erleben. Mit der geplanten Maßnahme wird eine Substanzgefährdung des Baudenkmals speziell im Bereich des einsturzgefährdeten Westgiebels beseitigt. Eigentümer des Baudenkmals ist der „Förderkreis zum Erhalt historischer Baudenkmäler in Hohenberg e.V.“. Der Entschädigungsfonds wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst verwaltet und vom Freistaat und den Kommunen getragen.

20.06.2018 | Allgemein von SPD Tröstau im Fichtelgebirge

Jahreshauptversammlung

 

Am Samstag, den 23.06.2018, findet um 14:00 Uhr unsere Jahreshauptversammlung im "Poststüberl" Tröstau statt. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.

15.09.2017 | Allgemein von SPD Hohenberg a.d. Eger

Die neue Hohenberg Rundschau ist online!

 

Laden Sie sich die neue Rundschau hier herunter und holen Sie sich Informationen zur Bundestagswahl am 24.09.2017.

Gehen Sie wählen! Überlassen Sie nicht die Demokratie den anderen.

25.08.2017 | Allgemein von Oliver Winkelmaier

Gutes Jurakorn für beliebtes Buchauer Holzofenbrot

 

Seit 1985 wird in Buchau bei Pegnitz nach alten Rezepten Holzofenbrot gebacken. Das Besondere an den Broten ist, dass für die Herstellung der Holzofenbrote ausschließlich natürliche Rohstoffe aus spritzmittelfreiem, kontrolliertem Anbau verwendet werden. Die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme besuchte gemeinsam mit Bürgermeister Uwe Raab die Backstube und ließ sich von Juniorchefin Anette Grill und ihrem Ehemann Rainer die Herstellung der weit über die Pegnitzer Stadtgrenzen hinaus bekannten Brote erläutern.

24.08.2017 | Allgemein von Oliver Winkelmaier

Authentisch statt aalglatt: Schulzbiograph Manfred Otzelberger diskutierte mit Staatssekretärin Anette Kramme

 

Ein ehemaliger Buchhändler aus Würselen, der Kleinstadt bei Aachen, schickt sich an, seinem wilden Leben ein weiteres Kapitel hinzuzufügen, nämlich Kanzler der Bundesrepublik Deutschland zu werden. Die Rede ist von Martin Schulz: Schulabbrecher, gescheiterter Fußballer, trockener Alkoholiker. Was sich nach Lebensabschnitten einer gebrochenen Existenz anhört, sind die Stationen im Leben einer Kämpfernatur. 

Suchen