04.09.2018 | Presse von SPD Hochfranken

Die wundersame Wandlung des Martin Schöffel

 

– oder warum im Wahlkampf mancher Traktorist die Richtung ändert

Ganz werbewirksam schließt sich Martin Schöffel, MdL, der von den lokalen Kreisvereinigungen des Bayerischen Bauerverbands organisierten Demo gegen die geplante HGÜ-Trasse durch unseren Landkreis mit eigenem landwirtschaftlichem Gerät an. Soweit, so gut, denkt der geneigte Leser und freut sich, dass endlich auch ein Vertreter der CSU gegen eine Trasse quer durch das Fichtelgebirge ist. Hallo, war da nicht was im März 2017 im Kreistag in Wunsiedel? Die SPD Fichtelgebirge hatte beantragt, der Landkreis mit dem Landrat an der Spitze solle verhindern, dass ohne eine wirkliche Prüfung von Trassenalternativen eine extra lange Stromtrasse mitten durch das Fichtelgebirge gepflügt werden soll.

27.07.2018 | Presse von SPD Hohenberg a.d. Eger

Ein faules EI in der Sommerlounge – House of Cards im Fichtelgebirge

 

Dutzende Aussteller zeigen die ganze Bandbreite der Region, tausende Besucher schlendern sommerlich entspannt durch die Stände und genießen dieses Schaufenster der Region. Die Stadt Hohenberg a.d. Eger mit ihrem Bürgermeister Jürgen Hoffmann gibt ihr Bestes, um dieses aufstrebende Städtchen zu präsentieren, so wie es die Bürgermeister von Selb, Weißenstadt, Tröstau oder Bischofsgrün vorher getan haben.
Keiner der Herren ist und war dabei als Parteipolitiker unterwegs. Der Förderverein Fichtelgebirge ist nach seinen Statuten überparteilich und so freuten sich Aussteller, Besucher und gastgebende Orte über diese in der Vergangenheit stets sehr gelungenen Veranstaltungen. Zu Beginn und gelegentlich auch zwischendurch gibt es Talkrunden zu verschiedenen regionalen Themen mit Funktionsträgern aus Wirtschaft, Verbänden und Politik. 

A bisserl CSU-lastig war das immer schon, aber darüber sah man hinweg und ließ sich davon die sommerlich-entspannte Stimmung nicht vermiesen – nach dem Motto „Wenn´s denn sein muss….“. 2018 wurde allerdings die Methode dahinter auf einmal öffentlich: Die CSU macht mittels der Büroleiterin des Abgeordneten Schöffel ihren politischen Einfluss geltend, damit der Herr Abgeordnete im rechten Licht erscheint und über seine Wohltaten für die Region schwadronieren darf.

Damit wird der überparteiliche Gedanke des Fördervereins genauso sabotiert, wie alle Aussteller und Besucher hinters Licht geführt werden, die nur als Staffage für eine CSU-Wahlkampf-Show dienen – welche schön verpackt als Sommerlounge daherkommt.

17.12.2016 | Presse von SPD Hohenberg a.d. Eger

Die neue Rundschau ist online!

 

Rechtzeitig zur Adbentszeit ist die neue "Hohenberger Rundschau" fertig geworden und wird nun an alle Haushalte verteilt. Sie können sie hier aber auch als PDF herunterladen. Und hier finden Sie ältere Ausgaben. Viel Spaß beim Lesen :)

10.05.2016 | Presse von SPD Hohenberg a.d. Eger

Bayerische Landesstiftung: 325.000 Euro für Yamakawa-Seniorenhaus

 

Mit insgesamt 441.200 Euro fördert die Bayerische Landesstiftung Projekte aus dem Landkreis Wunsiedel. Das hat der Stiftungsrat bei seiner heutigen Sitzung in der Landeshauptstadt München beschlossen, berichtet Landtagsvizepräsidentin MdL Inge Aures. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Projekte:
3
25.000 Euro wurden als Zuschuss für die Errichtung des Seniorenhauses „Yamakawa“ mit ambulant betreuten Wohngemeinschaften in Hohenberg an der Eger bewilligt, für die Generalsanierung des 1. Pfarrhauses der Evang.-Luth. Kirchengemeinde in Arzberg gibt es 63.000 Euro, Frau Tanja Rieß erhält für den Umbau und die Gesamtsanierung des Anwesens Theresienstr. 9 in Wunsiedel einen Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro, für die Sanierung des Dachstuhls der Evang.-Luth. Friedhofskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit in Weißenstadt gibt es 35.000 Euro und zur Erweiterung der Dauerausstellung des Egerland-Museums in Marktredwitz wurde ein Zuschuss in Höhe von 13.200 Euro bewilligt. „Die Fördermittel aus München sind bei den verschiedenen Sanierungsmaßnahmen hervorragend platziert. Das ist ganz klar eine Aufwertung für die jeweiligen Städte und Gemeinden sowie für den Landkreis Wunsiedel insgesamt“, zeigte sich MdL Inge Aures über den positiven Förderbescheid hocherfreut.

24.02.2016 | Presse von SPD Wunsiedel

Informationsveranstaltung - Änderung im Straßenbaubeitragsrecht

 

Der SPD-Ortsverein Wunsiedel lädt ein zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zur Reform  der umstrittenen Straßenbaubeitragssatzungen in den Kommunen, am Donnerstag, 03. März, im Langbräu Gasthof in Holenbrunn, Egerstraße 189. Beginn ist um 19.00 Uhr. Als Referent konnte MdL Klaus Adelt, Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für kommunale Daseinsvorsorge und Mitglied des Innenausschusses, gewonnen werden. Die Ausführungen werden großes Interesse hervorrufen, denn Straßenausbaubeiträge treffen fast jeden Grundstücksbesitzer über kurz oder lang. Sie werden fällig, wenn eine Straße erneuert wird. Auch in Wunsiedel und Holenbrunn werden aktuell Straßenausbaukosten abverlangt, welche oft für sehr ungerecht empfunden werden.

Suchen